Die Schulmensa der GSS

Das Mensatreff-Team sorgt seit 35 Jahren für gesunde Ernährung:
"Futtern fast wie bei Muttern"

Die Mensa der Geschwister-Scholl-Schule Tübingen kann eine Besonderheit aufbieten: Hier stehen täglich Eltern in der Küche, um für die SchülerInnen eine leckere Mahlzeit zu zubereiten. Jeder Salat, jeder Nachtisch wird liebevoll von Hand vorbereitet. Und das zu einem unschlagbaren Preis: Für nur 3 Euro gibt es ein komplettes Menü mit Salat und Nachtisch, aber auch Fingerfood oder für den kleinen Hunger nur einen Salat - Kombinieren und Auswählen ist kein Problem.

 

Dies geht nur, weil sich mehrere Gruppen von Kocheltern ehrenamtlich engagieren und in ihrer Freizeit mit Begeisterung und großem Einsatz täglich bis zu 300 Essen neben dem frischen Kioskangebot zubereiten. Dadurch gibt es jeden Tag ein Essen, das nicht vorgekocht von irgendwo angeliefert wird, sondern vor Ort frisch gekocht wird - natürlich mit Auswahlmöglichkeiten. Die verwendeten Lebensmittel sind teilweise Bio-Ware und von regionalen Anbietern.



Durch dieses Engagement sind die Eltern in das Schulleben über das sonst übliche Maß hinaus einbezogen. In der Mensa treffen sie nicht nur SchülerInnen, sondern auch LehrerInnen oder die SozialpädagogInnen, ein zwangloser Austausch beim Essen entsteht. Die Eltern können hier „hautnah" einen so wichtigen Lebensbereich ihrer Kinder kennenlernen. Und die Kochgruppen bieten eine gute Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen - nicht nur über Schulbelange. Viele private Kontakte haben sich so ergeben.

Da zum Schuljahresbeginn immer Eltern ausscheiden, deren Kinder die Schule beendet haben, kann unser bewährtes und beliebtes Konzept nur dann weiter bestehen, wenn in gleichem Maße neue Kocheltern zu uns stoßen, ob für feste Tage oder aushilfsweise als „Springer", wenn es mal eng wird mit der Besetzung der Küche. Der Mensa-Treff freut sich über jeden, der mithilft. Auch Großeltern, Tanten, einfach alle, die gern in einer netten Gruppe dazu beitragen wollen, dass die SchülerInnen ein gutes Essen bekommen, werden mit offenen Armen aufgenommen.

Durch die wechselnden Köche bleibt der Speiseplan spannend, bei gleichbleibender Qualität.

Foto: Kalle Kalmbach
Foto: Kalle Kalmbach

In unserem Kiosk gibt es eine große Auswahl an Backwaren, belegte Brötchen, Müsli, Frischobst, Rohkost, Salat und Nachtisch.

Foto: Kalle Kalmbach
Foto: Kalle Kalmbach

Jeden Tag gibt es mindestens ein vegetarisches Gericht. Die Zutaten stammen aus überwiegend regionalem und teilweise biologischem Anbau und werden saisonal eingesetzt.

Essenseinladung der Mensaleitung als Dankeschön an die Kocheltern
Essenseinladung der Mensaleitung als Dankeschön an die Kocheltern

Die Kochgruppen kochen ehrenamtlich in einem Team mit 4 – 6 Personen regelmäßig in zweiwöchigem Turnus.
Die Kernzeit für den Kocheinsatz ist 08:30 – 14:30 Uhr, flexible, auch kürzere Einsatzzeiten sind möglich. Nach einem unverbindlichen Probekochen werden die Kocheltern gezielt eingearbeitet. Die vorgeschriebene Berufskleidung wird gestellt.